Versammlung der Vereine am 3. Juni 2016

Die Delegierten und Besucher

Kurz nach 19:00 Uhr begann die Versammlung der Vereine 2016 im Sportzentrum der SG Arheilgen. Vier Vereine entsandten keinen Vertreter zu dieser Pflichtveranstaltung. Der Bezirksvorsitzende Klaus Amend eröffnete die Versammlung mit einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Sportkameraden. Danach wählten die Vereinsdelegierten Helmut Hubert zum Protokollführer der Versammlung. Tobias Weyrauch begrüßte als Vertreter des HHV (Vizepräsident Spieltechnik) die Teilnehmer. In einer daran anschließenden Präsentation gab er einen Einblick in den elektronischen Spielbericht, der mit Beginn der Saison 2017/2018 auch in Bezirk Darmstadt eingeführt werden wird. In der anschlienden Aussprache wurden Bedenken geäußert, dass insbesondere kleinere Vereine im Jugendbereich diese Aufgabe nur schwerlich stemmen können.

Ehrungen

Der nächste Punkt der Tagesordnung waren Ehrungen. Zunächst wurden im Jugendbereich von Dieter Ständner die Mannschaften, bzw. deren Vertreter, geehrt, die in Spielklassen oberhalb des Bezirks in der abgelaufenen Saison spielten. Anschließend die Bezirksmeister in den Jugendspielklassen auf Bezirksebene. Spielwart Kurt Becker ehrte danach die Meister in den Spielklassen der Aktiven.
Anschließend wurden durch Ronald Balß, Walter Rinschen und Richard Burk die nachfolgenden Sportkameraden für ihre langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter geehrt:

45 Jahre

  • Wilhelm Seel (HSG Fürth/Krumbach)

40 Jahre

  • Uwe Freund (TuS Griesheim)
  • Adi Dörsam (HC VfL Heppenheim)
  • Dagmar Gierschner (Tvgg Lorsch)

35 Jahre

  • Michael Dobrat (TuS Zwingenberg)

30 Jahre

  • Matthias Forstner (HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden)
  • Gerhard Engelmann (HSG Langen)
  • Alexander Horacek (SG Wald-Michaelbach)
Wilhelm Seel Adi Dörsam und Dagmar Gierschner Uwe Freund Michael Dobrat Mattias Forstner — Gerhard Engelmann — Alexander Horacek Edwin Becker

Da Edwin Becker nach fast 30 Jahren als Schiedsrichter die „Pfeife an den Nagel hängt“ wurde er gesondert geehrt.

Ebenfalls geehrt, aber leider nicht vor Ort anwesend, wurden:

  • Michael Matthes (TV Königstädten) für 45 Jahre als Schiedsrichter
  • Berndfried Lupus (HSG Mörfelden/Walldorf) und Rudi Plößer (SVC Gernsheim) für jeweils 35 Jahre als Schiedsrichter
  • Dieter Dammel (HSG Mörfelden/Walldorf) und Reinhold Wild (Tvgg Lorsch) für jeweils 30 Jahre als Schiedsrichter
  • Michael Thorand (TG 07 Eberstadt) mit der Aktivennadel Silber für 25 Jahre als Schiedsrichter
  • Michael Osternig (HSG Dornheim/Groß-Gerau), Lora Seel (TGB Darmstadt) und Simon Sulk (TV Königstädten) für je 10 Jahre als Schiedsrichter

Berichte aus den einzelnen Ressorts

Die Berichte der Mitglieder des Bezirksspielausschusses wurden — gemäß einem Wunsch vom Bezirkshandballtag 2015 — vorab auf der Homepage des Bezirks veröffentlicht. Allerding hatte nur knapp ein Viertel der Delegierten die Berichte auch vorab gelesen.
In der Aussprache zu den Berichten kamen Kritik und Anregungen insbesondere zum Schiedsrichterwesen. Hier forderten einige Delegierte, dass man sich im Bezirk am Beispiel des Bezirks Odenwald/Spessart orientieren solle. Dort wurde der „Schiedsrichter light“ eingeführt, mit dem insbesondere Jugendliche frühzeitig für die Schiedsrichtertätigkeit gewonnen werden sollen.
Heftige Kritik aus dem Delegiertenkreis gab es an einem Fall der Schiedsrichterfreistellung nach § 27 der Schiedsrichterordnung, da die Freistellung für ein halbes Jahr vom AK Schiedsrichter mit Auflagen („keine Handballspiele als Aktive“) verknüpft wurden.
Kritik kam auch zu den vom HHV festgesetzten Strafen für Schiedsrichter, die unentschuldigt bei einer Pflichtsitzung fehlen (150 €). Das Strafmaß wird als zu hoch angesehen.

Um 22:05 Uhr schloss Klaus Amend die Versammlung der Vereine 2016. Die Versammlung der Vereine soll im nächsten Jahr beim TV Büttelborn stattfinden. Dies war ursprünglich für dieses Jahr geplant. Terminschwierigkeiten bei TV Büttelborn machten allerdings ein kurzfristiges Einspringen der SG Arheilgen notwendig, die — wie auch im Vorjahr — ein ausgezeichneter Gastgeber war.

Pressespiegel


Autor: Armin Kübelbeck