Pressewesen — Aktuelles

Rubrik:
Veröffentlichen ab: ..: Uhr Aktuell: 21. September 2020 um 02:10:55 Uhr
Veröffentlichen bis: ..: Uhr
Schlagzeile:
2. Schlagzeile: (optional)
URL: Bildbreite: px
Bildbeschreibung: Bildverlinkung:
Rahmen um Bild: wenn ja, dann Bildunterschrift:
ODER
Bild: Bildbreite: px
Bildbeschreibung: Bildverlinkung:
Rahmen um Bild: wenn ja, dann Bildunterschrift:
 
Nachricht:
Datei-Anhang (PDF, DOC, XLS):
Kurzbeschreibung:
Dein Name: IP-Adresse: 3.226.248.180
 

Aktuelles

 10.09.2020 — AK Schiedsrichter
  Neuausbildung zum Zeitnehmer - NEU - 26.09.2020  

Autor: Jasmin Schaffner
ACHTUNG: Termin in Bensheim nahezu ausgebucht. Neuer Zusatztermin: 26.09.2020 in Roßdorf.
Anmeldungen ab sofort über nuLiga-Seminare möglich.

Ab der in Kürze beginnenden Saison werden die Bestände der Zeitnehmer in nuLiga hinterlegt und dort lizenziert. Die entsprechenden Voraussetzungen wurden bereits mit den Vereinen kommuniziert. Sofern die Bestände noch nicht übertragen wurden, muss dies zeitnah erledigt werden. Nicht-lizenzierte Zeitnehmer werden danach aus den Bestandslisten gelöscht!

Im Zuge der Lizenzierung und Übertragung wurden in einigen Vereinen die Bestände bereinigt und verkleinert. Durch die Verschiebung des Saisonbeginns steht jedoch nunmehr ein kleines Zeitfenster zur Verfügung, in dem der Bezirk Darmstadt für einige Personen noch eine Neuausbildung zum Zeitnehmer anbieten kann.

Das nächste Seminar findet am 19.09.2020 in Bensheim statt. Anmeldungen (max. 3 Personen je Verein!) können durch die Vereine in nuLiga-Seminare vorgenommen werden. Sobald alle Plätze belegt sind, können Personen in die Warteliste eingetragen werden. Bei ausreichendem Interesse kann eventuell dann ein weiteres Seminar zu einem späteren Zeitpunkt (voraussichtlich letztes September-Wochenende) angeboten werden.

AK Schiedsrichter Beauftrage Z/S
Richard Burk Walter Rinschen
 

 06.09.2020 — AK Methodik
  Einladung zur Sichtung des Jahrgangs 2009  

Autor: Jasmin Schaffner
Liebe Handballerinnen, liebe Handballer,

die Förderung von Talenten im Handballsport ist eine der wichtigen Aufgaben von Trainern und Verantwortlichen. Diese Aufgabe, die in unserem Bezirk durch den AK Methodik mit den Auswahltrainerinnen und Auswahltrainern wahrgenommen wird, betrifft alle Vereine gleichermaßen.

Nachfolgend die Einladung zur Sichtung von Talenten des Jahrgangs 2009, verbunden mit der Bitte Euch in den Vereinen abzustimmen und geeigneten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu eröffnen, ihre handballerischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Die Anmeldung der Spieler/innen erfolgt per Email über die Vereine (getrennt nach männlich und weiblich), mittels der beigefügten Excel-Liste bis spätestens zum 30.09.2020 (!).

Die weiterführenden Informationen sind in den angehängten Dateien zu finden. Vielen Dank für Eure Mitarbeit.

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Bernshausen
Vorsitzender

Anschreiben:
: PDF-Datei
Meldeliste männlich: Attach:Pressewesen/Aktuelles/Meldung_Sichtung_mJG 2009.xls
Meldeliste weibich: Attach:Pressewesen/Aktuelles/Meldung_Sichtung_wJG 2009.xls
 

 04.09.2020 — HHV
  Pandemie Zusatzbestimmungen des HHV  

Autor: Jasmin Schaffner
⛑Der HHV hat eine Empfehlung „Pandemie Zusatzbestimmung“ herausgegeben, die in die Vereins-Hygienekonzepte einfließen kann.

Dies Dokument findet ihr hier:
https://www.hessen-handball.de/durchführungsbestimmungen.html?file=files/04-HHV-Dokumente/Durchfuehrungsbestimmungen/Jugend/Pandemie-Zusatz-20–21.pdf
 

 04.09.2020 — HHV
  FAQ des HHV zu Corona und dem Spielbetrieb  

Autor: Jasmin Schaffner
Der HHV hat seine Sammlung an Fragen und Antworten zu Corona online gestellt.
Hier gehts lang: https://www.hessen-handball.de/faq-corona.html

 

 19.08.2020 — HHV
  Pressemitteilung HHV Rundenbeginn  

Autor: Jasmin Schaffner
Details entnehmt bitte dem Anhang.
Pressemitteilung HHV 20/21 Rundenbeginn: PDF-Datei
 

 19.08.2020 — Handballbezirk Darmstadt
  Saisonstart 2020/2021 und Pressemitteilung des Präsidiums des HHV  

Verschiebung (?) Saisonstart
Autor: Jasmin Schaffner
Liebe Handballerinnen,
liebe Handballer,
der Start in die Saison 2020/2021 wird verschoben – oder doch nicht?

Viele von Euch werden die verschiedenen Veröffentlichungen und Pressenotizen in den letzten Tagen verfolgt haben. Leider sind wir nun in einer Situation, die für uns alle die größtmögliche Unsicherheit bedeutet. Daher möchte ich auf diesem Weg kurz die aktuelle Situation wiedergeben.

Der AK Spieltechnik HHV, der gemäß Satzung HHV für die Organisation und Terminierung des Spielbetriebs zuständig ist, hat in seiner Sitzung am vergangenen Samstag in Frankfurt nach langer und ausführlicher Diskussion eigentlich beschlossen, den Saisonstart zu verschieben. Damit war davon auszugehen, dass der Spielbetrieb hessenweit frühestens für die Aktiven (Erwachsene) am Wochenende 17./18.10.2020 und der Jugend-Spielbetrieb eine Woche später startet. Dies ist aus diversen Veröffentlichungen ja inzwischen bekannt.

Die Sorge um die Gesundheit aller am Spiel Beteiligten (also nicht nur die Spieler, sondern auch Schiedsrichter, Zeitnehmer und Offizielle; im Jugendspielbetrieb auch indirekt die Familien) stand bei den Diskussionen immer im Vordergrund. Gerade die steigenden Fallzahlen der letzten Tage zeigen die Fragilität der aktuellen Situation. Ein regulärer Spielbetrieb wäre somit nur eine zusätzliche Gefahrenquelle, die es zu vermeiden gilt. Die Verantwortlichen im AK Spieltechnik kamen damit auch den immer häufiger werdenden Äußerungen aus den Vereinen entgegen, die zunehmend skeptisch den bisherigen Planungen gegenüberstehen; allerdings wohlwissend, dass es auch Vereine gibt, die weiter auf den regulären Saisonstart bestehen.

Ein überregionaler Spielbetrieb ist seit dieser Woche ebenfalls nicht mehr vollständig gewährleistet, da die Einschränkungen im gesamten Kreis Offenbach verlängert wurden und die in den auf bayerischem Gebiet befindlichen Hallen weiter für Spiele gesperrt sind. Hier sollte auch der sportlich faire Wettbewerb beachtet werden, da der Spielbetrieb auf DHB-Ebene ebenfalls erst im Oktober startet.

Zudem bleiben die bisherigen gesetzlichen Regelungen zum Trainings- und Spielbetrieb, zu Vorgaben für geschlossene Räume (Hygienekonzepte, Desinfektion, Wege-Kennzeichnung) und Zuschauer-Management weiter äußerst herausfordernd, was die Kräfte der ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen sehr stark fordert.

Das Präsidium des HHV hat diesen Beschluss in der vorliegenden Form nicht anerkannt. Welche Argumente, Motive, Intentionen, Vorgaben oder Zwänge dahinterstehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unbekannt. Der getroffene Beschluss wurde bisher lediglich als Pressemitteilung veröffentlicht. Der genaue Wortlaut des Beschlusses sowie die Rechtsgrundlagen sind nicht bekannt.

Leider stürzt uns diese Entscheidung des Präsidiums nun in die für alle Verantwortlichen sehr unschöne Situation, dass damit viele Festlegungen zum Spielbetrieb nun in Frage gestellt wurden und so große Unsicherheiten bezüglich der Spielorganisation bestehen, dass eine kurzfristige Klärung nicht möglich erscheint. Welche Konsequenzen diese Entscheidung für die Vereine, Spielerinnen und Spieler, Schiedsrichter, Zeitnehmer und die Mannschaftsverantwortlichen hat, ist derzeit von uns noch gar nicht zu überblicken.

Erste Gespräche im Bezirksspielausschuss lassen die Tendenz erkennen, den Saisonbeginn für alle Spiele im Bezirk erst frühestens am 17./18.10. (Jugend eine Woche später als sowieso schon geplant) beginnen zu lassen und die Möglichkeit der „freiwilligen“ Spiele zuvor im Bezirk nicht zuzulassen. Hierbei spielen auch Überlegungen eine Rolle, dass nicht nur alle Spieler sich freiwillig und in voller Kenntnis der Ansteckungsgefahr hierzu bereit erklären müssen, sondern auch Schiedsrichter und Zeitnehmer gefunden werden müssen, die in der jetzigen Situation die Spiele begleiten.

Organisatorische Fragen wie Festlegung Rundenende, Spielverlegungen usw. konnten auch noch nicht näher beleuchtet worden.

Aus unserer Sicht ist es sogar im Moment nicht auszuschließen, dass wir noch in die Lage kommen, die komplette Hinrunde abzusagen – je nach dem, wie sich die Fallzahlen in den nächsten Wochen entwickeln.

Es tut uns leid, wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Aussagen treffen können. Die Unsicherheit ist jetzt größer als vorher; für die weiteren Planungen benötigen wir noch etwas Zeit. Dafür bitten wir um Verständnis. Die Gesundheit der am Spiel beteiligten Personen steht jedoch immer im Vordergrund.

Gerne können mir alle Handballerinnen und Handballer im Bezirk ihre Einschätzung zur Lage und zu den aufgezeigten Möglichkeiten per E-Mail zukommen lassen (an: vorsitzender@hbz-da.de). Diese Rückmeldungen helfen uns ein Stimmungsbild zu erhalten, welches wir gerne bei den anstehenden Planungen berücksichtigen wollen.

Mit sportlichen Grüßen

Klaus Bernshausen
Vorsitzender

 


* Ältere Nachrichten und Mitteilungen gibt es im Archiv