Bezirkshandballtag am 29. Juni 2012

Anklicken für volle Größe
Klaus Astheimer
Anklicken für volle Größe
Lutz Scheibe

Fünf Vereine hatten — trotz mehrfacher Ankündigung des Termins — keinen Vertreter zum Bezirkshandballtag entsendet. Während die HSG Bensheim/Auerbach vorab wenigstens eine Entschuldigung sendete, fehlte dies beim TV Alsbach, der TG75 Darmstadt, dem TV Lampertheim und dem TV Nauheim (die entsprechenden Bescheide werden in den nächsten Tagen zugestellt). Von den theoretisch möglichen 390 Stimmen waren somit 343 anwesend.

Die Sitzung im Büttelborner Volkshaus begann um 19:00 Uhr mit einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Sportkameraden. Der Bezirksvorsitzende Lutz Scheibe begrüßte danach die Sportkreisvorsitzende Renate Gotthold und den Kreissportbeauftragten Klaus Astheimer, beide vom Landkreis Groß-Gerau, sowie vom HHV Georg Gerhard (Vizepräsident Finanzen). In seinen Grußworten ging Klaus Astheimer auf die gesellschaftliche Funktion des Handballs ein, der im Kreis Groß-Gerau die drittgrößte Sportart ist.
Anschließend wurden durch den Bezirksschiedrichterwart Ronald Balß und den Schiedsrichterlehrwart Herward Hitschler die nachfolgenden Sportkameraden für ihre langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter geehrt:

Anklicken für volle Größe

45 Jahre

  • Walter Dörr (TSV Modau)

40 Jahre

  • Volker Koch (SKG Roßdorf)

35 Jahre

  • Norbert Amend (HSG Erfelden)
  • Herward Hitschler (SV Erbach)
  • Herbert Lampert (HSG Erfelden)
  • Gunnar Preißel (HSG Langen)
  • Peter Spieker (HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden)

30 Jahre

  • Thomas Herbst (SV Crumstadt)
  • Uwe Scheuch (SV Crumstadt)

25 Jahre

  • Arno Becker (TV Asbach)
  • Götz Diesterweg (TG Biblis)
  • Gerhard Engelmann (HSG Langen)
  • Jürgen Halrich (TSV Pfungstadt
  • Berthold Kissel (TG Biblis)
  • Matthias Knapp (HSG Nieder-Liebersbach/Reisen)

10 Jahre

  • Hans-Jürgen Dillmann (SV Crumstadt)
  • Jan Hessert (TGB Darmstadt)
  • Dirk Jochem (Tvgg Lorsch)
  • Hans-Peter Jockel (TV Büttelborn)
  • Harald Köhn (HC VfL Heppenheim)
  • Martina Reinhardt (TuS Zwingenberg)

Anschließend erhielt Helmut Hubert (TGB Darmstadt), langjähriger Schriftführer des Bezirks Darmstadt, von Georg Gerhard die bronzene HHV-Ehrennadel. Die Ehrennadel in Silber erhielt Dieter Ständner (HSG WBW), der allerdings terminlich verhindert war und deshalb an der Ehrung nicht persönlich teilnehmen konnte.

Nach den Ehrungen erfolgte die Aussprache zu den Berichten der Mitglieder des Bezirksspielausschusses. Manfred Tabola, Vorsitzender des AK Spieltechnik, berichtete von der Meldung von 72 Männer und 38 Frauenmannschaften für die kommende Saison. Die Männer werden in den oberen Ligen (BOL, BLA und BLB) mit je 14 und in den Spielklassen darunter mit je 12 Mannschaften spielen. Bei den Frauen beträgt die Staffelstärke in der BOL und BLA erstmals nur noch 12 Mannschaften. Die derzeit 14 Mannschaften der BLB spielen nur eine einfache Runde.
Für die Pokalrunde wurden bisher neun Männer- und fünf Frauenmannschaften gemeldet.

Der Bezirkshandballtag findet alle drei Jahre statt und unterscheidet sich von der jährlich stattfindenden Versammlung der Vereine vor allem durch Wahl der Vertreter des Bezirksspielausschusses. Nach der einstimmigen Entlastung standen die Kandidaten einzeln zur Wahl. Mit Ausnahme des Bezirksmädelwartes Claus Münk, der aus Altersgründen nicht mehr kandidierte, stellten sich alle bisherigen Mitglieder wieder der Wahl. Für Claus Münk kandidierte Anni van Egmond (SG Arheilgen).
Alle Kandidaten wurden einstimmig wiedergewählt und nahmen die Wahl an.

Als Beisitzer des Bezirkssportgerichtes wurden Richard Wohner, Matthias Knapp, Matthias Forstner und Uwe Rinschen wiedergewählt. Norbert Ginader trat aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an. Als sein Nachfolger wurde Hans Nau vorgeschlagen. Alle fünf Kandidaten wurden zusammen einstimmig gewählt. Michael Müller, Rainer Thöny und Michael Dobrat wurden als Als Kassenprüfer einstimmig gewählt.

Unter dem Tagesordnungspunkt Sonstiges entstand eine rege Diskussion über die Spielplanerstellung in SIS. Der AK Spieltechnik wird dem Wunsch der Vereine nachkommen und in der kommenden Saison eine parallele Planungsphase für Aktive und Jugendmannschaften ermöglichen.

Der Bezirkshandballtag 2015 wird in Arheilgen, die Versammlung der Vereine im nächsten Jahr in Trebur und im übernächsten Jahr in Siedelsbrunn stattfinden.

Anklicken für volle Größe
Anklicken für volle Größe
Hans Reif

Nachdem Lutz Scheibe um 21:15 Uhr die Veranstaltung für beendet erklärte, berief der Bezirksspielausschuss weitere ehrenamtliche Mitarbeiter für den Bezirk Darmstadt. Neu sind dabei:

  • Thomas Jochem (Tvgg Lorsch), als SIS-Beauftragter ist Nachfolger von Hans Reif, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu Verfügung stand
  • Christian Görlich (TV Büttelborn), als Klassenleiter Männer, Nachfolger von Sven Bruchmann

Pfeil rechts 26 Bilder vom Bezirkshandballtag gibt es in unserer Galerie