Spiel der Woche

HSG Langen wird Bezirksmeister (19.03.2017)

wJB Final-Four-Finale: HSG Dornheim/Groß-Gerau — HSG Langen 11:14 (5:7)
Genau einen Monat nach dem Final Three (geplant als Final Four) der weiblichen A-Jugend, fand im Langener Sportzentrum Nord das Final Four der weiblichen B-Jugend statt. Hatte sich bei der A-Jugend die JSG Mörfelden/Walldorf absolut souverän die Bezirksmeisterschaft geholt, sollte es am letzten Sonntag deutlich spannender zu Sache gehen.
Die Vorrunde mit lediglich 11 Mannschaften wurde nur als einfache Spielrunde ausgetragen (zum Vergleich: vor 10 Jahren waren es noch zwei Spielklassen mit zusammen 18 Mannschaften). Dabei ergab sich folgender Endstand der ersten vier Mannschaften, die das Final Four austrugen:

NrMannschaftSpiele+±-ToreDPunkte
1SG Arheilgen10/10811278:1799917:3
2HSG Dornheim/Gr.-Gerau10/10811249:14610317:3
3HSG Langen10/10802237:1548316:4
4JSG Mörfelden/Walldorf10/10703187:1305714:6

Wenige Stunden vor dem Finalspiel wurden die beiden Halbfinalpartien ausgetragen. Die Spielzeit betrug — wie auch im Finale — 2x 20 Minuten:

HSG Dornheim/Groß-GerauJSG Mörfelden/Walldorf16:13(10:6)
SG ArheilgenHSG Langen16:24(8:9)

Dornheim Groß-Gerau konnte damit den 22:16-Erfolg vom 27. November bestätigen, während Langen diesmal die Oberhand behielt. Die HSG verlor nämlich am 18. September zu Hause gegen Arheilgen mit 24:28.
Das Final Four um die Bezirksmeisterschaft bestritten somit die Dornheim/Groß-Gerau und Gastgeber Langen. In der Spielrunde gewann Dornheim/Groß-Gerau an gleicher Stelle am 8. Oktober mit 15:21. Die von Yvonne Thon und Christian Leuthäußer betreute Mannschaft aus der Kreisstadt ging somit leicht favorisiert in diese Partie.

Zum Vergrößern anklicken
Nele Hübner traf 2x für Langen

Dieser Rolle wurde die Mannschaft zunächst auch gerecht, führte sie doch schnell mit 3:1. Doch dann lief im Angriff der Dornheimerinnen/Groß-Gerauerinnen nicht mehr viel zusammen. Nervosität machte sich breit. Fehlpässe und technische Fehler häuften sich. Auch die Auszeit von Yvonne Thon brachte keinen Erfolg. Auf 3:7 zog Langen davon. In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel kam Dornheim/Groß-Gerau wieder bis auf 5:7 heran.

Zum Vergrößern anklicken
Annika Schmitz

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff von Moritz Faust und Christian Flick gelang sogar der Anschlusstreffer zum 6:7, doch dann kam wieder ein Bruch ins Spiel der HSG Dornheim/Groß-Gerau. Die Langener Deckung stand überragend und vor allem Emily Kraft sorgte Vorne für die Tore. Wieder zog Langen auf davon. Diemals auf 6:12. Yvonne Thon ließ nichts unversucht. Sie stellte mehrfach die Deckung um, ließ eine offene Deckung spielen und tatsächlich kam ihre Mannschaft bis auf 10:12 heran. Doch Langen spielte die letzten Minuten souverän die Partie zu Ende und gewann mit 11:14 verdient die Bezirksmeisterschaft.
Nach dem Spiel nahmen Anni van Egmond (Mädelwartin im Bezirk Darmstadt) und Richard Burk (Bezirksvertreter im AK Ehrungen des HHV) die Ehrung des Bezirksmeister vor.
Die nahezu zeitgleich spielende C-Jugend von Dornheim/Groß-Gerau verlor aufgrund fehlender Leistungsträgerinnen, die beim Final Four spielten, zwar mit 40:31 beim SV Erbach, aber die Mannschaft stand schon am Spieltag zuvor als neuer Bezirksmeister fest.
Im Jugendbereich war dies der letzte Spieltag der Saison 2016/2017.

HSG Dornheim/Groß-Gerau
Zum Vergrößern anklicken

Ramona Mau im Tor
Larissa Elsinger, Merle Geiser 1, Lara Hohnhäuser, Nele Schult, 3/2, Julia Kroh, Hannah Funk 1, Hanna Jung 2, Johanna Seitz, Annika Schmitz 2/2, Miriam Radtke und Mariella Deumlich 3.

Zum Vergrößern anklicken Zum Vergrößern anklicken

Trainer: Yvonne Thon und Christian Leuthäußer

HSG Langen
Zum Vergrößern anklicken

Hana Basuoni im Tor
Joelle Rockstein 2, Helena Gruijc, Pauline Bretz 2, Katharina Reinecke 2/1, Jasemin Heidari, Nora Schlebusch, Nele Hübner 2, Vanessa Pryk, Chantal Kretschmann 1 und Emily Kraft 5.

Zum Vergrößern anklicken

Trainer: Renald Hübner

Siebenmeter
Zum Vergrößern anklicken Zum Vergrößern anklicken

HSG Dornheim/Groß-Gerau: 5/4
HSG Langen: 4/1

Zeitstrafen

HSG Dornheim/Groß-Gerau: 4 Strafminuten, je 1x 2 min für Schmitz und Seitz
HSG Langen: 6 Strafminuten, je 1x 2 min für

Schiedsrichter
Zum Vergrößern anklicken

Moritz Faust und Christian Flick (SKV Büttelborn)

Spielverlauf
Zum Vergrößern anklicken

1:0, 1:1, 3:1 3:7, 5:7 (Halbzeitstand)
6:12, 9:12, 10:12, 10:13, 11:13, 11:14 (Endstand)

Zuschauer

ca.

Autor: Armin Kübelbeck