Spielbericht

Heimsieg im Abstiegskampf    (12.03.2017)

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden — HSG Fürth/Krumbach II 29:22 (14:14)

Zum Vergrößern anklicken
Rückkehrer Steffen Holler traf 8x (Archivfoto)

Am vergangenen Sonntag hatten die Herren I der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden die HSG Fürth/Krumbach II zu Gast. Die HSG-Herren gingen motiviert ins Spiel und waren entschlossen, die wichtigen Punkte im Abstiegskampf in heimischer Halle zu behalten.
In der Anfangsphase konnten sich beide Mannschaften gute Torchancen erspielen, jedoch fehlte die Präzision im Abschluss und so fiel erst nach vier Minuten der erste Treffer der Partie. Anschließend gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel. Die HSG-Herren schafften es sich beim Stand von 8:5 einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Dennoch verpasste man es, durch unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff, um den Vorsprung weiter auszubauen. Fürth/Krumbach nutze diese Schwächephase, kam langsam heran und ging in Führung. Bis zur Pause gelang es den HSG-Herren das Spiel mit 14:14 auszugleichen.
Die Gäste kamen etwas besser aus der Kabine und gingen gleich wieder in Führung. Bis zum Stand von 20:20 in der 47. Minute waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Dann fand die Abwehr der HSG-Herren zunehmend besser ins Spiel. Aus einer starken Abwehr heraus und mit einem Sven Koenen als sicheren Rückhalt im Tor gelangen fünf Tore in Folge. Die Gäste aus Fürth/Krumbach hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und so konnte man sich über wichtige zwei Punkte und einen 29:22-Sieg freuen.
Am kommenden Sonntag sind die Herren I der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden zu Gast bei der HSG Bensheim/Auerbach.

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden

Sven Koenen und Matthias Schumacher im Tor
Steffen Holler (8/1), Enrico Pittaro (1/1), Sebastian Bott (5), Paul Linn, Tim Wilhelm (1), Kevin Gruber (2), Ruud Kern (4), Leon Marschall (4), Jan Heinrich (1), Marco Schwach (1), Morris Chantré (2) und Carsten Schulz

MV: Daniel Kammer


Autor: Thiemo Schulz