Spiel der Woche


(03.04.2016)

Bensheimer Serie hält (03.04.2016)

BLA Männer: HSG Bensheim/Auerbach — HC VfL Heppenheim 12:13 (27:24)

Zum Vergrößern anklicken
Lars Schader

Ursprünglich sollte dieses überaus reizvolle Derby im TSV-Sportzentrum am Weiherhaus stattfinden: Eine kleine Halle, die kaum Plätze für Zuschauer bietet und die am Sonntagabend sehr schnell ausverkauft gewesen wäre. Zum Glück schafften die HSG-Verantwortlichen noch eine Verlegung in die Geschwister-Scholl-Halle, die mit etwa 200 Zuschauern dann auch gut gefüllt war.
Über 45 Minuten sahen die Zuschauer dann auch ein Derby zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Bei Bensheim/Auerbach setzte vor allem Lars Schader die Akzente, der mit insgesamt acht Feldtoren erfolgreichster Akteur an diesem Abend war. Bei den Gästen ragte Sebastian Fetsch heraus, der nur einen Treffer weniger erzielte.

Zum Vergrößern anklicken
Sebastian Fetsch

Auf Seiten der HSG erwischte Torhüter Michael Krämer einen Sahnetag, aber Andreas Ginader im Tor des HC VfL stand ihm dabei kaum nach. In den letzten 15 Minuten ließen die Kräfte des HC VfL spürbar nach. Zu dünn war der Kader und zu angeschlagen einige der Leistungsträger der Mannschaft von Franz-Josef Höly an diesem Abend. Vor allem bei Rouven Werle konnte man sehen, dass er noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Von 20:19 setzen sich die Spieler von René Schramm und Moritz Brand auf 23:19 ab. Heppenheim kam nur noch auf 25:23 heran. Am Ende ein verdienter 27:24-Erfolg für die HSG Bensheim/Auerbach, die seit nunmehr zwölf Spieltagen nicht mehr verloren hat und sich mit diesem Derbysieg auf den dritten Tabellenplatz verbessern konnte. Ebenfalls 29:15 Punkte hat der HC VfL Heppenheim. Im direkten Vergleich hat Bensheim/Auerbach aber ein Tor mehr erzielt. Am nächsten Sonntag gibt es um 16:00 Uhr an selber Stelle das nächste Spitzenspiel: diesmal ist Tabellenführer Roßdorf zu Gast und zwar — man glaubt es kaum — im TSV-Sportzentrum! Mit einem Sieg würden die Gäste Meisterschaft und BOL-Aufstieg klarmachen und mit „einigen“ Fans auch sicher feiern wollen. Zum letzten Topspiel in Heppenheim charterte die SKG einen Bus. Hier besteht offensichtlich Handlungsbedarf.

HSG Bensheim/Auerbach
Zum Vergrößern anklicken

Michael Krämer und Nicklas Kilian (n.e.) im Tor
Aaron Zotz, Silas Herborn, Jan-Philipp Geier 1, Jascha Hausmann, Thomas Krämer 1, Maximilian Wenner 2, Lars Schader 8, Florian Rebscher 2, Marc Friedrich 5, Aaron Wenner 1, Nico Reinheimer 5/3 und Steffen Kleber 2

Zum Vergrößern anklicken

Trainer: Moritz Brand und René Schramm

HC VfL Heppenheim
Zum Vergrößern anklicken

Andreas Ginader und Paolo Lipiello (für 1 Siebenmeter) im Tor
Max Weidenauer 1, Jonas Schütz 2, Joshua Robin Ruff, Rouven Werle 3, Michael Walz 3, Sebastian Fetsch 7, Marc Schäffauer, Manuel Kasper 6/2 und Leon Schütz 2

Zum Vergrößern anklicken

Trainer: Franz Josef Höly

Siebenmeter
Zum Vergrößern anklicken Zum Vergrößern anklicken

HSG: 4/3 Friedrich scheitert an Ginader
HC VfL: 2/2

Zeitstrafen
Zum Vergrößern anklicken

HSG: 4 Strafminuten, davon je 1x 2 min für M. Wenner und Hausmann
HC VfL: 10 Strafminuten, davon je 1x 2 min für L. Schütz und Fetsch

Schiedsrichter
Zum Vergrößern anklicken

Simona Hansche und Domenica Di Sette (TV Büttelborn / SKV Büttelborn)

Spielverlauf
Zum Vergrößern anklicken

1:0, 1:3, 4:3, 4:4, 6:4, 6:6, 7:6, 7:7, 9:7, 9:9, 19:9, 10:10, 11:10, 11:11, 12:11, 12:13 (Halbzeitstand)
15:13, 15:15, 16:15, 16:16, 17:16, 17:17, 19:17, 19:18, 20:18, 20:19, 23:19, 23:20, 25:20, 25:22, 25:23, 26:23, 26:24, 27:24 (Endstand)

Zuschauer
Zum Vergrößern anklicken

ca. 200

Presseschau

Spielberichte

Vorberichte


Autor: Armin Kübelbeck