Content Management System (CMS)

Was ist das denn?

Nun es gibt Websites die so groß sind, dass einer alleine überhaupt nicht in der Lage ist

  • alles zu schreiben
  • alle Seiten zu kennen und
  • alle Seiten immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

In solchen Fällen ist es sinnvoll, dass mehrere Personen (=Autoren) Schreibrechte zum Erstellen und Pflegen einer Homepage haben. Damit die gesamte Homepage dennoch halbwegs einheitlich aussieht, d.h. dass nicht jeder z.B. andere Farben, Schriftsätze, Schriftgrößen usw. nimmt, wird ein bestimmter Rahmen mehr oder weniger eng vorgegeben. Die einzelnen Autoren liefern den sogenannten “Content” (=Inhalt) für die Seiten. Eine mehr oder weniger schlaue Software (das CMS) verwaltet diese Inhalte.

Aber es gibt noch mehr Gründe für ein solches System:
Es sollte doch jedem viel mehr Spaß machen an der Website selbst mit zu schreiben, als immer nur meine Texte zu lesen? Selber Handball spielen macht doch auch viel mehr Spaß als nur zuzugucken.

Als CMS wurde ein Wiki ausgewählt. Was ist das nun schon wieder?

Dazu am besten bei Wikipedia nachschauen, das ist so nebenbei das größte Wiki der Welt.

Dieser Text hier befindet sich auf einem Wiki. Ebenso fast alle Links dieser Seite.
Damit aber nun doch nicht jeder hier reinschreiben kann was er will, sind die meisten Seiten gegen unbefugtes ändern mit Passwörtern abgesichert.
Schreibrechte für seine Seite oder ggf. den gesamten Verein kann man erhalten, wenn man dem Webmaster (s.u.) eine Email mit seinem Wunschpasswort sendet.

Armin Kübelbeck


Diese Seite wurde x aufgerufen.